Dienstag, 24. August 2010

Nur noch einmal schlafen: dann gibt es bunte Tofupfanne

Da habe ich mir vorgenommen, dem nächsten Rezept eine ganze Geschichte zu widmen, nachdem mehr "Blubber" verlangt wurde. Und jetzt das! Das Rezept hat mich gerade überfallen und will auf der Stelle hier erscheinen.
Ich wollte mir eigentlich zur Abwechslung mal ein "echtes" Essen für die Arbeit vorbereiten und einen Tofuklotz verbrauchen, der es nötig hatte; dabei heraus kam Folgendes: Zeug an Kram auf Dingsbums, nennen wir sie bunte Tofupfanne. Das trifft es nun mal.


Um das nachzubasteln braucht es Folgendes:
* 2 EL Rapsöl
* 1 Klotz Tofu (~200g, am Besten mit Kräutern)
* 1 kleines Glas/Dose Champignons
* 2 Hand voll TK-Erbsen
* 1 kleine Zucchini
* 1/4 Liter pflanzliche Milch*
* 1 EL Sojasauce
* Salz, Pfeffer, Muskat (ja, ich lieeeebe Muskat)
* 1/2 Gemüsebrühwürfel

Und nun folgt die Bauanleitung:
Rapsöl in einer hohen Pfanne erhitzen und den Tofu in Würfeln zusammen mit der Sojasauce anbraten. Nach etwa 2 Minuten die Pilze dazugeben und die in feine Streifen geschnittene Zucchini (ich schäle die Zucchini oft mit einem handelsüblichen Kartoffelschäler in Streifen). Das Ganze zusammen braten lassen und nach 4 bis 5 Minuten noch die Erbsen dazu geben. Alles mit Pfeffer, Salz und Muskat gut würzen und den halben Brühwürfeln so wie die Pflanzenmilch dazu geben. In dieser Konstellation nochmal so 3 Minuten köcheln lassen und schon ists fertig! Nach Belieben kann das Ganze noch mit etwas Sojasahne perfektioniert werden!

Fazit: wer hätte gedacht, dass der Abend noch so etwas bringt. Hoffentlich schmeckt es morgen auch noch so gut! :-)

Edit sagt: ich hab mal den Titel angepasst :-)

1 Kommentar:

  1. Zeug an Kram auf Dingsbums gibt es bei uns auch sehr oft - und es ist meist superlecker =)

    AntwortenLöschen