Mittwoch, 20. Oktober 2010

Kleine Freuden des Alltags inklusive Schokocremétortlets

Endlich ist er da! Darf ich vorstellen: Er ist klein, kastenförmig, tofig und plüschig und nennen werde ich ihn TurboTofu. Letzte Woche habe ich den Plüschtofu beim stöbern im Internet entdeckt und innerhalb von maximal 13 Sekunden war die Kaufentscheidung inklusive der Kaufabwicklung abgeschlossen. Bis er bei mir eintraf verging leider eine ganz Woche des Wartens. Hmpf. TurboTofu darf nun gleich Mal für mein neues Usericon Modell stehen. Wohnen darf er auf meinem Schreibtisch, muss aber dafür arbeiten und mein Telefon tragen.


In der Zeit des Wartens auf TurboTofu lag ein Wochenende. Ohne größere Ambitionen, einen Kuchen, Torte oder Ähnliches zu backen, plagte mich eine zunächst unterschwellige, schlimmer werdende Schokokekskuchentortesüßkramlust. Jedenfalls musste irgendwie schnell eine kleine Leckerei herbei. Zum Glück hatte ich fertige Tartletböden auf Lager, die ich mir schon vor einiger Zeit gekauft hatte und damals eigentlich als Obstgrundlage verwenden wollte.
Und so kam ich auch endlich zu der Gelegenheit mit aufschlagbarer Sojasahne zu experimentieren! Die relativ feste Konsistenz der Sojasahne hat mich zunächst etwas irritiert, tat der ganzen Sache aber keinen Abbruch und die Sahne wurde schön locker.

Für 5 der Schokocremetörtchen braucht ihr folgende Zutaten:
* 5 kleine Tartletböden
* 1/2 Packung Soyatoo Schlagcremé
* 100g Zartbitterschokolade
* Puderzucker und Schokokram zum Dekorieren (Schokotierchen, Streusel, Tröpfchen)

Die Zubereitung geht absolut fix:
Sojasahne wie auch der Packung beschrieben, ca. 2 Minuten mit dem Handrührgerät aufschlagen und die Schokolade langsam in einem Töpfchen oder Wasserbad zum Schmelzen bringen. Beides untereinander heben und schon ist die Schokocremé fertig.
Nun nur noch ab damit auf die Tartlettböden, mit Puderzucker bestreuen und dann nach Herzenslust mit sonstigem Schokokram dekorieren. Fertig ist das Turbotörtchen! Ich sag ja, geht schnell!

Hinweis: Aufgeschlagene Sojasahne außerhalb der Reichweite von Katzen aufstellen.

Kommentare:

  1. ist der süß!!! kommt aus Japan, oder?

    AntwortenLöschen
  2. Ürsprünglich sicher - versandt wurde es innerhalb Deutschlands. Habe inzwischen gesehen, er hat noch Verwandtschaft
    :>

    AntwortenLöschen
  3. Hmmm, schauen lecker aus die Törtchen!!

    AntwortenLöschen
  4. Übrigens habe ich dir grade einen Award verliehen. :-)

    Hier: http://foodnfotos.blogspot.com/2010/10/award.html

    AntwortenLöschen
  5. Hinweis: Aufgeschlagene Sojasahne außerhalb der Reichweite von Katzen aufstellen......

    ja - das kann ich nur bestätigen ;-))

    AntwortenLöschen
  6. Die Tofu-Plüschis sind ja wirklich toll, die muss ich mir mal genauer ansehen ;-) Im Bett ist nämlich noch etwas Platz.... LG...

    AntwortenLöschen