Sonntag, 20. März 2011

vegane Nussnougat-Riegel und schwarz-weiße Kaffeeschokolade

Vor einiger Zeit schon bekam ich Förmchen für Pralinen bzw. Schokoriegel geschenkt, die ich bis heute noch nicht ausprobiert habe, obwohl stets vorgenommen. Nachdem ich aber längere Zeit auch schon einen Klotz Nougat im Kühlschrank hatte, habe ich nun beide "Probleme" beseitigt und vegane Nussnougatriegel gebastelt.

Wenn ihr keine Förmchen habt könnt ihr denke ich auch eine Kastenbackform (ggf. mit Frischhaltefolie auslegen) nehmen, die müsste für die angegebenen Mengen passend sein, und am Ende den großen Riegel vorsichtig in kleine Teile zerschneiden.

Für 6 vegane Nussnougat-Riegel braucht ihr folgende Zutaten:

* 300g Zartbitterschokolade und/oder vegane Milchschokolade (ich habe gemischt)
* ~60g Haselnüsse
* 100g Nougat

Röstet zunächst die Haselnüsse entweder im Ofen bei 180° Grad oder in einer kleinen Pfanne am Ofen, bis ihr die braune Schale mit einem Küchentuch abrubbeln könnt (oder direkt geschälte Haselnüsse kurz anrösten). Hackt diese dann in grobe Stücke und stellt sie Beiseite.
Schmelzt jetzt die Schokolade im Wasserbad oder in einer kleinen beschichteten Pfanne. Währenddessen schneidet ihr das Nougat jetzt in passende dünne Scheiben. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, gebt ihr etwa die Hälfte in die Riegelförmchen und verteilt sie gleichmäßig durch rütteln. Verteilt dann die Nougatscheiben gleichmäßig und gebt die gehackten Haselnüsse darauf. Bedeckt das Ganze dann mit der restlichen geschmolzenen Schokolade und rüttelt es noch einmal, bis alles gleichmäßig verteilt ist.

In den zwei freien Riegelplätzen habe ich noch schwarz-weiße Kaffeeschokoladenriegel gemacht. Dafür einfach lösliches Kaffeepulver in dunkler Schokolade auflösen und zusammen als untere Schicht in die Schokoriegelförmchen geben. Oben drauf kommt dann noch eine kleine Schicht weiße vegane Schokolade.

Die Riegel dann im Kühlschrank erkalten lassen (ca. 2 Stunden) und vorsichtig aus der Form lösen.

Kommentare:

  1. du möchtest nicht zufällig ein paar Nougatriegel verlosen? ^^

    AntwortenLöschen
  2. hehe, da werde ich mal drüber nachdenken :)

    AntwortenLöschen
  3. Ist Nugat denn vegan?

    AntwortenLöschen
  4. Generell Ja (Nüsse, Kakao und Zucker). Aber natürlich mal auf die jeweilige Zutatenliste schauen, ob nicht irgendetwas tierliches reingepanscht wurde :-)
    lG

    AntwortenLöschen
  5. Klingt toll! Wo gibt es denn die Förmchen für die Riegel???

    AntwortenLöschen
  6. Die waren bei einem Buch dabei, in dem Rezepte für diverse Riegel stehen. Die Rezepte sind alle unvegang, aber taugen teilweise für Anregungen :-)
    Ich denke man kann z.B. auch Eiswürfelförmchen nehmen oder Ähnliches. vg!

    AntwortenLöschen