Samstag, 30. April 2011

veganer "Snickers"-Kuchen

Vor wenigen Tagen habe ich mir eine Mini-Spring/Kranzkuchenform gekauft die ich heute natürlich gleich ausprobieren wollte. Welcher Kuchen es sein sollte wusste ich aber noch nicht und wurde durch die Suche im Internet auch nicht sicherer in meiner Entscheidung. Also ab in die Küche, Schränke aufmachen, suchen und potenzielle Zutaten bereit stellen - am Ende herausgekommen ist eine Art veganer "Snickers"-Kuchen:

Als Zutaten werden gebraucht (für eine 18cm Kranzform):

* 125g Mehl
* 75g Zucker
* Prise Salz
* 2 gestr. TL Backpulver
* 1 Packerl Vanillezucker
* 2 EL Öl
* 125 ml Pflanzenmilch
* 50g gehackte Zartbitterschokolade
* 60g Nougat
* 2-3 EL Erdnussbutter crunchy
* Margarine für die Backform

Das Backen geht recht flott:

Heizt zunächst den Backofen auf 180° vor. Die Springform fettet ihr ein, das Nougat schneidet ihr in Streifen und legt es bei Seite. Mischt die trockenen Zutaten für den Kuchenteig grob durch und gebt dann Pflanzenmilch und Öl dazu. Rührt den Teig kurz zu einer glatten Masse. Grob die Hälfte des Kuchenteigs gebt ihr jetzt in die Springform. Darauf verteilt ihr die Nougatstreifen und die gehackte Schokolade. Dem restlichen Kuchenteig rührt ihr die Erdnussbutter unter und verteilt Dies dann als letzte Kuchenschicht obenauf. Ab damit in den Ofen für etwa 30 Minuten.


Fazit: Die Kuchenformen sind niedlich und zum Glück hatte ich noch Nougat im Kühlschrank :). Wenn ihr eine regulär große Kuchenform verwendet verdoppelt ihr einfach die Zutaten und schlagt 10 Minuten Backzeit drauf!

Kommentare:

  1. Oh, Snickers!
    Das ist lecker, den backe ich nach!!!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für das Rezept! :)
    Habe den Kuchen gestern gebacken und er ist sehr lecker geworden. <3

    AntwortenLöschen
  3. Supi, dass er schmeckt - da freue ich mich :)
    Hast du einen Kleinen oder Großen gebacken? Falls es ein großer war, waren denn 40 Minuten Backzeit ok?
    lg!

    AntwortenLöschen
  4. Habe mittlerweile beide gebacken. ;)
    Für den großen waren die 40min ein bisschen wenig, insgesamt war der eher 50min im Ofen, glaube ich.
    Woher hast du eigentlich veganen Nougat?
    Ich war in acht verschiedenen Läden und hab den schließlich selbst gemacht.
    lg :)

    AntwortenLöschen
  5. Super, danke für die Info!
    Ich hatte das Nougat in einem Reformhaus zufällig entdeckt (glaube direkt von neuform). War die Tage auch einkaufen und habe es im normalen Supermarkt nur mit Molkequatsch etc. gefunden :-(
    Ich werde nochmal im Biomarkt kucken, ob da was zu holen ist!
    vg :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo :)
    ich habe endlich(!) veganes Nougat gefunden & "Snickers"-Muffins daraus gebacken.
    LG

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Muffins habe ich kürzlich auch so ähnlich gemacht, nur das Teigrezept war etwas anders. Ich habe bei meinem Standardmuffinrezept einen Teil des Fettes einfach mit Erdnussmutter getauscht und dann in die Muffins ein Stück Schoko und ein Knubbel Nougat in die Mitte :}
    Ich würde das mal gerne mit Karamell versuchen, aber das zu machen ist glaub ich ne Sauerei, schon mal ausprobiert?
    lg

    AntwortenLöschen