Sonntag, 4. Dezember 2011

vegane Bethmännchen

Es gibt wieder eine Marzipanschleckerei. Das folgende Rezept eignet sich prima für Alle, die noch ein paar Weihnachsleckereien backen möchten, aber keine Lust auf Ausstechgefummel oder exotische Zutaten haben. Die Zutaten reichen für etwa zwei Bleche veganer Bethmännchen (je nach Größe).


folgende Zutaten braucht Ihr:

* 600g Marzipan
* 160g gemahlene Mandeln
* 140g Puderzucker
* 70g Mehl
* ca 40 ml Sojamilch

* Mandelhälften
* Margarine zum Bepinseln

Die Zubereitung ist denkbar einfach: Alle Teigzutaten (Puderzucker ggf. sieben) vermengen und am Besten von der Küchenmaschine gut kneten lassen. Sojamilch dazu geben, bis ein geschmeidiger Teig entsteht (oder ihr verwendet Rum - mag halt nicht jeder). Aus diesem Teig formt ihr dann kleine Häufchen auf die ihr seitlich jeweils 3 Mandeln fest drückt. Pinselt dann noch etwas weiche Margarine auf die Bethmännchen, bevor ihr sie für 15-20 Minuten bei 150° (Ober-und Unterhitze) in den Backofen verfrachtet. Wenn Sie anfangen, leicht bräunlich zu werden sollten sie schnell raus, sonst werden sie zu trocken.
Die Bethmännchen schmecken meiner Meinung nach am Ende weniger nach Marzipan, als die Zutaten vermuten lassen. Nach "mehr davon!" schreien sie trotzdem :)

Kommentare:

  1. Bethmännchen machen finde ich tausend mal schlimmer als jede Stunde Plätzchenausstechen! Dieses Gefummel mit den Mandeln... In der Bäckerei muss das ja perfekt sein. Und ich bin Grobmotorikerin. Und ungeduldig. Oh-mein-Gott. Möchtest du das nicht für mich machen? Deine sehen echt scheen aus :)

    AntwortenLöschen
  2. Gegen ne Ladung Ausstechkekse sofort - Deal :-)
    Ich fand das wirklich irgendwie entspannender als ausstechen... Kugel formen, Mandeln darauf drücken und die Form ergibt sich von alleine. Keine Ohren oder Beine die abbrechen, kein Teig der zu trocken oder klebrig ist.
    Wie es dann wirklich bei "Massenproduktionen" aussieht kann ich natürlich nicht beurteilen.
    vg! :)

    AntwortenLöschen
  3. Oooooh, wie toll! Ich hab diese Dinger vor zwei Jahren mal in unvegan gegessen und wusste nicht, wie sie heißen und wie ich nach dem Rezept suchen soll, wenn ich den Namen ja nicht kenne! Vielen Dank für das Rezept, ist genau das, was ich gesucht habe!

    AntwortenLöschen
  4. hehe, ich weiß was du meinst!
    Ich habe auch gesucht ala "Marzipanbollern 3 Mandelhälften" und habe dann irgenwie ein Foto davon gefunden ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Bethmännchen sind, soweit ich weiß, eine Frankfurter Spezialität, die schon in Wiesbaden keine Sau mehr kennt. Der Name deutet ja leider auch nicht auf die Praline an sich hin ;)

    Ind er Bäckerei hab ich letztens bei 7-8 kg Bethmännchenteig mitgeholfen. Und die wiegen ja nur ein paar Gramm, sodass es einfach nicht weniger wird. Nie wieder!

    AntwortenLöschen