Donnerstag, 17. Mai 2012

knusprige Hirsebratlinge mit Linsen und Karotten

Hirsebratlinge Für die Bratlingsfans unter uns gibt es heute eine Variante mit Hirse und Linsen. Die Bratlinge werden schön knusprig und schmecken auch kalt noch gut. Ich habe eine große Portion gekocht (etwa 20 Stück), wenn ihr also allein oder zu zweit seid, nehmt ihr am Besten die Hälfte der Zutaten. Oder ihr habt eben für den nächsten Tag noch Etwas übrig!


Zutaten braucht ihr Folgende:

* 150g Hirse
* 100g rote Linsen
* 1 Karotte (~ 150g)
* 1 Zwiebel
* ggf. Knoblauch (3-4 Zehen)
* (Raps)öl zum Dünsten und Braten
* Gemüsebrühe (ca. 1/2 l)
* 2 EL Salatkernmischung (Sonnenblumen-, Kürbiskerne etc.)
* 3 EL Mehl
* 2 EL Grieß
* 2 TL Kreuzkümmel
* Salz, Pfeffer

Dünstet zunächst in einem Topf die Zwiebel in etwas Öl an und gebt dann die klein gehackte Karotte dazu (und ggf. den Knoblauch). Das lasst ihr zusammen noch Mal etwa 3-5 Minuten dünsten (etwas Salz dazu geben).
 Je nach der verwendeten Hirse- und Linsensorte (an die Zubereitungsbeschreibung auf der Packung halten) gebt ihr die beiden Zutaten nacheinander dazu, zusammen mit der Gemüsebrühe. So grob sollte das zunächst die Hirse sein und nach 5-10 Minuten die Linsen dazukommen. Das Ganze lasst ihr auf kleiner Stufe etwa 20 Minuten köcheln. Eventuell müsst ihr noch etwas Brühe dazugeben.
Wenn Hirse und Linsen ausreichend gegart sind nehmt ihr den Topf vom Herd. Gebt den Kreuzkümmel, die Kerne, das Mehl und den Grieß dazu und verrührt alles gut. Schmeckt noch mit Salz und Pfeffer ab. 
Sobald die Bratlingsmasse etwas abgekühlt ist formt ihr sie in einer gewünschten Größe zu Bratlingen und lasst diese von beiden Seiten jeweils etwa 5 Minuten in Pflanzenöl knusprig anbraten (keine zu große Hitzezufuhr). Dazu passen fruchtige, scharfe Gemüsesoßen und gemischter Salat.