Donnerstag, 17. Mai 2012

knusprige Hirsebratlinge mit Linsen und Karotten

Hirsebratlinge Für die Bratlingsfans unter uns gibt es heute eine Variante mit Hirse und Linsen. Die Bratlinge werden schön knusprig und schmecken auch kalt noch gut. Ich habe eine große Portion gekocht (etwa 20 Stück), wenn ihr also allein oder zu zweit seid, nehmt ihr am Besten die Hälfte der Zutaten. Oder ihr habt eben für den nächsten Tag noch Etwas übrig!


Zutaten braucht ihr Folgende:

* 150g Hirse
* 100g rote Linsen
* 1 Karotte (~ 150g)
* 1 Zwiebel
* ggf. Knoblauch (3-4 Zehen)
* (Raps)öl zum Dünsten und Braten
* Gemüsebrühe (ca. 1/2 l)
* 2 EL Salatkernmischung (Sonnenblumen-, Kürbiskerne etc.)
* 3 EL Mehl
* 2 EL Grieß
* 2 TL Kreuzkümmel
* Salz, Pfeffer

Dünstet zunächst in einem Topf die Zwiebel in etwas Öl an und gebt dann die klein gehackte Karotte dazu (und ggf. den Knoblauch). Das lasst ihr zusammen noch Mal etwa 3-5 Minuten dünsten (etwas Salz dazu geben).
 Je nach der verwendeten Hirse- und Linsensorte (an die Zubereitungsbeschreibung auf der Packung halten) gebt ihr die beiden Zutaten nacheinander dazu, zusammen mit der Gemüsebrühe. So grob sollte das zunächst die Hirse sein und nach 5-10 Minuten die Linsen dazukommen. Das Ganze lasst ihr auf kleiner Stufe etwa 20 Minuten köcheln. Eventuell müsst ihr noch etwas Brühe dazugeben.
Wenn Hirse und Linsen ausreichend gegart sind nehmt ihr den Topf vom Herd. Gebt den Kreuzkümmel, die Kerne, das Mehl und den Grieß dazu und verrührt alles gut. Schmeckt noch mit Salz und Pfeffer ab. 
Sobald die Bratlingsmasse etwas abgekühlt ist formt ihr sie in einer gewünschten Größe zu Bratlingen und lasst diese von beiden Seiten jeweils etwa 5 Minuten in Pflanzenöl knusprig anbraten (keine zu große Hitzezufuhr). Dazu passen fruchtige, scharfe Gemüsesoßen und gemischter Salat.



Kommentare:

  1. Hey...
    Da hab ich ja mal wieder eine neue vegane Seite mit tollen rezepten + bildern entdeckt!
    Ich feu mich,d a fühl ich mich gleich nimma so alleine(weil ich gar keinen kenne persönlich der auch vegan ist)
    Hab letztens auch Hirselaibchen gemacht, doch die Masse hat kaum ordentlich zusammengehalten.
    Ich hätte wohl Linsen dazugeben sollen, dann hält die Masse glaub ich besser oder?
    GLG dalass
    MamaMia

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    freut mich, dass dud ich freust :D
    Was hattest du denn in deine Bratlinge gemacht, damit sie zusammenhalten? Also Mehl, Gluten, Semmelbrösel, oder so?
    Ich glaube nicht, dass die Bindung an den Linsen liegt. Glaube bei dem Rezept hier macht viel der Grieß und das Mehl.
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hi TurboTofu!

    Ein tolles Rezept, gefällt uns wirklich super! Da wir gerade überlegen, ein Kochbuch mit den besten veganen Rezepten aus so tollen Blogs wie deinem herauszubringen, würden wir dein Bratlinge-Rezept gerne mit aufnehmen! Das Buch wollen wir dann als kostenfreies e-book der Community bereitstellen, aber auch eine gedruckte Version ist geplant. Natürlich wirst du als Urheber mit deiner Blog-URL genannt!

    Wir sind auf dem Gebiet nicht unerfahren und erstellen gerade bereits einen veganen Restaurantguide mit Rezepten, der bald in Druck geht. Eventuelle Überschüsse aus den späteren Verkäufen werden für einen guten Zweck gespendet! Das ganze ist Teil unseres Projekts „vekoop“, das wir gerade auf die Beine stellen. Es handelt sich hier um einen veganen Social-Commerce-Shop, bei dem jeder mitentscheiden kann und soll! Wir freuen uns natürlich, wenn du mal einen Blick riskieren würdest und hoffen, dass wir dein Rezept für unser Buch mitverwenden dürfen! Melde dich doch einfach über die oben verlinkte Seite oder unsere Mailadresse (zu finden auf unserer Seite) bei uns. Falls du lieber ein anderes deiner Rezepte beisteuern wolltest, ginge das übrigens selbstverständlich auch!

    Danke - und viele Grüße aus Oldenburg!
    Sebastian und Timo

    PS: Bei Interesse gibt es hier noch ein paar Infos zu unserem Projekt.

    AntwortenLöschen